Nach der mutmaßlichen Tötung einer Frau sichern Polizisten Spuren am Tatort., © Marius Bulling/onw-images/dpa

25-Jähriger nach Tötungsdelikt in Weingarten in U-Haft

Nach einem Tötungsdelikt an einer 52-Jährigen im Landkreis Karlsruhe ist ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl gegen den 25-Jährigen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Mann aus Montenegro soll die Frau in der Nacht auf Dienstag in Weingarten mit einem Messer so schwer verletzt haben, dass sie noch in der Wohnung starb.

Die Kriminalpolizei müsste die genauen Umstände des Angriffs noch ermitteln, hieß es in einer Mitteilung. «Bekannt ist bislang, dass der 25-Jährige sowie die 52-jährige Frau in einer Beziehung zueinanderstanden.» Was genau damit gemeint ist, blieb zunächst unklar. 

Jemand aus dem Umfeld des Hauses in der 10.000-Einwohner-Gemeinde hatte kurz nach Mitternacht den Notruf verständigt, wie die Polizei mitgeteilt hatte. Bei der Fahndung nach dem Verdächtigen sei auch ein Hubschrauber im Einsatz gewesen. Die Polizei habe den 25-Jährigen in der Nähe der Wohnung festgenommen. Er habe sich versteckt gehabt.

Quelle: dpa