Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

31-Jähriger soll versucht haben, Ex-Freundin zu erstechen

Ein 31-Jähriger soll in Wuppertal versucht haben, seine Ex-Freundin umzubringen. Für die 34-Jährige bestehe keine Lebensgefahr mehr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der 31-Jährige habe der Frau am Dienstag bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer mehrere Verletzungen zugefügt. Ein Richter habe ihn am Mittwoch wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft geschickt.

Quelle: dpa