51-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall in Ostwestfalen

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit neun Verletzten am Freitagmorgen in Petershagen an der Landesgrenze zu Niedersachsen ist eines der Opfer gestorben. Nach Angaben der Polizei im Kreis Minden-Lübbecke erlag der 51-Jährige am Nachmittag in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Der Mann saß in einem Kleinbus, der mit einem Auto zusammengestoßen war. Der 28-jährige Fahrer des Pkw wurde ebenfalls schwer verletzt. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge auf ein Feld und auf einen Grünstreifen geschleudert. Ein weiterer der acht Businsassen im Alter zwischen 24 und 51 Jahren wurde ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Vier kamen schwer und drei leicht verletzt in Krankenhäuser. 

Quelle: dpa