Polizisten begleiten Rechtsextremen Demonstranten bei ihrem Zug durch die Innenstadt., © Caroline SeidSeidel-Dißmannel/dpa

79 Rechtsextremisten nach Straftaten in NRW gesucht

Nach Straftaten in Nordrhein-Westfalen sind zuletzt 79 Rechtsextremisten mit insgesamt 98 offenen Haftbefehlen gesucht worden. Das geht aus einem Bericht des NRW-Innenministeriums auf SPD-Anfrage hervor. Stichtag der Abfrage war Ende März. 

Von den gesuchten Rechtsextremisten seien 73 Männer und sechs Frauen. 35 Haftbefehle stammten aus diesem Jahr, 42 aus dem vergangenen Jahr, der Rest war älter. Nur in einem Bruchteil der Fälle wurden die Rechtsextremisten wegen politischer Straftaten gesucht: 10 der 98 Haftbefehle seien wegen politisch motivierter Straftaten erlassen worden. 

Keiner der Haftbefehl hatte Priorität 1 etwa wegen Terrorismus. 23 der Haftbefehle hatten wegen Gewalttaten die Priorität 2. Der Rest hatte Priorität 3. 

Quelle: dpa