Leverkusens Trainer Xabi Alonso gestikuliert an der Seitenlinie., © Marius Becker/dpa

Alonso über Sperre: «Verstehe die Karte nicht so gut»

Trainer Xabi Alonso vom deutschen Fußball-Meister Bayer Leverkusen hat kein Verständnis für seine vierte Gelbe Karte der Saison im Spiel gegen den VfB Stuttgart (2:2). «Ich verstehe die Gelbe Karte nicht so gut», sagte Alonso, der nun im nächsten Spiel bei Eintracht Frankfurt gesperrt ist: «Es war leidenschaftlich auf der Bank, aber es ist nichts Besonderes passiert. Es gab Diskussionen mit dem Schiri und mit der anderen Bank, aber voller Respekt. Aber ich muss es akzeptieren und das nächste Spiel von der Tribüne aus sehen.»

Sein Kollege Sebastian Hoeneß bekam in derselben Aktion auch die Gelbe Karte von Schiedsrichter Felix Zwayer gezeigt. Auf die Frage, ob er in seiner jungen Trainer-Karriere zum ersten Mal gesperrt sein wird, sagte der 42 Jahre alte Alonso lachend. «Um ehrlich zu sein nicht. Bei der 2. Mannschaft von San Sebastian war ich auch schon mal gesperrt.»

Quelle: dpa