Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt., © Frank Molter/dpa/Symbolbild

Amphetaminhandel von Garage aus: Untersuchungshaft

Ein Mann aus Euskirchen soll von seiner Garage aus jahrelang einen schwunghaften Handel mit Amphetaminen betrieben haben. Der 43-Jährige sei festgenommen worden und sitze bereits in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Köln mit. Nach bisherigen Ermittlungen soll der Beschuldigte seit 2014 über das Darknet mindestens 48 Kilogramm Amphetamine mit einem Marktwert von 250.000 Euro verkauft und per Post weltweit verschickt haben.

Bei der Durchsuchung der Garage stellten die Ermittler dort 8,5 Kilo Amphetaminpaste sowie Chemikalien zur Drogenherstellung sicher. Zudem beschlagnahmten sie ein Auto, eine hochwertige Uhr, Datenträger und mehrere tausend Euro Bargeld.