Schalkes Assan Ouedraogo bejubelt sein Tor zum 1:1. Er wechselt wohl nicht zum FC Bayern., © Marcus Brandt/dpa

Bericht: Schalkes Ouedraogo wechselt wohl nicht zu Bayern

Das Schalker Supertalent Assan Ouedraogo wird wohl nicht zum FC Bayern München wechseln. Nach Sky-Informationen vom Sonntag nehmen die Münchner Abstand von einer Verpflichtung des 18-Jährigen. Zuletzt hatte es wiederholt Spekulationen gegeben, dass der Mittelfeldspieler zum deutschen Fußball-Rekordmeister wechseln könnte. 

Die Münchner sind laut Sky immer noch «total» von Ouedraogo überzeugt. Sie wollten sich in diesem Sommer aber das finanzielle Gesamtpaket sparen. Der Youngster hat nun Klarheit. Laut dem Bericht tendiert Ouedraogo weiter dazu, in die Bundesliga zu wechseln. RB Leipzig und Eintracht Frankfurt könnten Wechselziele sein. 

Ausstiegsklausel für diesen Juni?

Der Vertrag von Ouedraogo beim Zweitligisten läuft noch bis zum 30. Juni 2027. Seine Ausstiegsklausel muss laut dem Bericht bis Mitte Juni aktiviert werden. Spekulationen zufolge soll diese bei etwa 15 Millionen Euro liegen. 

Das Schalker Mittelfeldtalent war in der vergangenen Saison lange verletzt und verpasste nach einem Syndesmoseriss den Großteil der U17-WM in Indonesien, die die deutsche Mannschaft als Weltmeister beendete. 

Quelle: dpa