Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße., © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Betrunkener Fahrer überschlägt sich: Schwer verletzt

Ein betrunkener Mann hat sich auf der Autobahn 33 bei Bielefeld mit seinem Auto überschlagen und dabei schwer verletzt. Der 45-jährige Mann fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Brilon, als er kurz vor der Anschlussstelle Halle Westfalen in einem auf der rechten Spur fahrenden Transporter stieß, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Durch den Zusammenstoß geriet der Wagen des Betrunkenen demnach ins Schleudern, prallte gegen die Betonleitwand und überschlug sich. Anschließend sei das Auto auf den Rädern zum Stehen gekommen.

Der 45-Jährige sei mit seinen schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Auto des Unfallverursachers wurde laut Polizei völlig zerstört. Der 47-jährige Fahrer des Transporters blieb bei dem Unfall den Angaben nach unverletzt. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn auf der A 33 rund zwei Stunden gesperrt bleiben.