Bielefelds Trainer Uli Forte steht an der Seitenlinie., © Friso Gentsch/dpa

Bielefeld-Coach Forte verspürt nach Fehlstart Druck im Pokal

Absteiger Arminia Bielefeld steht nach dem verkorksten Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga im DFB-Pokal bereits stark unter Druck. Der neue Trainer Uli Forte fordert von seinem Team in der ersten Runde beim Fünftligisten FV Engers am Sonntag (15.31 Uhr) eine «Teilreaktion» und «klare Kante». Der Italiener ist mit zwei Niederlagen mit Arminia in die Saison gestartet.

«Wir müssen das Spiel nutzen, um eine Teilreaktion zu zeigen. Ich glaube nicht, dass ein Spieler das Spiel auf die leichte Schulter nehmen wird. Es müssen Erfolge kommen, angefangen im Pokal», sagte der 48-Jährige am Freitag. Elfmeterschießen lasse er nicht im Training üben, führte Forte aus. «Das hat nichts mit Unterschätzung zu tun, sondern damit, jetzt klare Kante zu zeigen.»