Bochums Cheftrainer Thomas Reis beim Fototermin für die Saison 2022/23., © Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Bochum-Coach Reis erwartet «brutal schweres Jahr»

Der Bochumer Fußball-Lehrer Thomas Reis geht mit großem Respekt in die kommende Bundesliga-Saison «Wir wissen schon, dass wir als Abstiegskandidat gelten. Es wird ein brutal schweres Jahr. Wir haben gutes Personal verloren – vor allem in der Innenverteidigung», sagte der Coach am Mittwoch beim 64. Internationalen Trainer-Kongress in Dortmund mit Bezug auf die Abgänge von Maxim Leitsch (Mainz) und Armel Bella-Kotchap (Southampton).

Überraschende Punktgewinne wie gegen den FC Bayern (4:2) und Borussia Dortmund (1:1/4:3) hätten zum positiven Verlauf der vergangenen Saison beigetragen, die der Aufsteiger auf Rang 13 abschloss. «Wir werden nicht jedes Jahr sieben Punkte holen gegen den deutschen Meister und den Vizemeister. Aber solch einen Moment würden wir uns gern wieder wünschen.»

Reis steht derzeit in Verhandlungen mit der Vereinsspitze um die Verlängerung seines im kommenden Sommers auslaufenden Vertrages. «Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass Bochum etwas besonders für mich ist», kommentierte der 48-Jährige.