Bochums Takuma Asano jubelt über seinen Treffer zum 1:1., © David Inderlied/dpa/Archivbild

Bochum vereinbart Partnerschaft mit japanischem Erstligisten

Der VfL Bochum hat eine Kooperation mit dem japanischen Erstligisten Júbilo Iwata vereinbart. Die Zusammenarbeit beinhaltet unter anderem «einen potenziellen Spieler- und Mitarbeiteraustausch sowie Wissenstransfer auf verschiedenen Ebenen», teilte der Fußball-Bundesligist am Sonntag mit. «Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft und auf den Austausch mit Júbilo Iwata – sowohl auf sportlicher, unternehmerischer als auch kultureller Ebene», sagt Bochums Marketing-Direktor Tim Jost. Die Vereinbarung gilt zunächst für ein Jahr.

Die Bochumer, für die bereits der japanische Nationalspieler Takuma Asano spielt, wollen dadurch auf dem asiatischen Markt weiter Fuß fassen. Auch der J1-League-Club freut sich auf die Kooperation, wie Sportdirektor Toshiba Fujita betonte: «Der VfL befindet sich als europäischer Verein auf einem höheren Niveau. Dem möchten wir uns durch diese Partnerschaft auf ganzheitlicher Ebene annähern.»

Quelle: dpa