Brand in Hochhaus in Mönchengladbach., © Vincent Kempf/dpa

Brand in Hochhaus in Mönchengladbach: 13 Leichtverletzte

Bei einem Wohnungsbrand in einem elfstöckigen Haus in Mönchengladbach sind 13 Menschen leicht verletzt worden. Es habe eine starke Rauchentwicklung durch das Feuer in einer Wohnung im zweiten Stock gegeben, weswegen die Feuerwehr die Bewohner am frühen Samstagabend teils aus dem Haus geführt habe, sagte ein Sprecher der Polizei. Die 13 Verletzten seien wegen leichter Rauchgasinhalation ins Krankenhaus gebracht worden, sagte der Sprecher. Insgesamt seien 235 Menschen in dem Wohnhaus gemeldet.

Die Wohnung im zweiten Stock wurde durch den Brand unbewohnbar. Alle anderen Bewohner konnten demnach noch am Abend zurück in ihre Wohnungen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Quelle: dpa