Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Bus bremst plötzlich: Drei Kinder leicht verletzt

Bei der Vollbremsung eines Linienbusses sind drei mitreisende Kinder leicht verletzt worden. Der 37-jährige Busfahrer habe am Montag stark abbremsen müssen, um einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Auto zu vermeiden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein 11-jähriges Mädchen sei gegen eine Scheibe gedrückt und verletzt worden. Zwei Jungen im Alter von elf und zwölf Jahren stürzten und verletzten sich ebenfalls leicht. Eine Scheibe im Bus sei zu Bruch gegangen.

Das Auto mit unbekanntem Fahrer hatte nach Angaben des Busfahrers den Bus zunächst überholt und dann plötzlich vor einem Fußgängerüberweg abgebremst, obwohl dort niemand queren wollte. Das hatte die starke Bremsung notwendig gemacht.