Fernando Carro, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen., © Marius Becker/dpa/Archivbild

Carro bekräftigt: «Volle Überzeugung» in Trainer Seoane

Gerardo Seoane wird nach eingehender Analyse trotz der aktuellen Krise Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen bleiben. Das bestätigte Club-Chef Fernando Carro der Deutschen Presse-Agentur am Rande des Sportbusiness-Kongresses SpoBis. «Wir nehmen die aktuelle sportliche Situation sehr ernst und kennen unsere Verantwortung», sagte Carro: «Deshalb analysieren wir ausführlich, wir diskutieren und wir sind kritisch miteinander. Aber wir haben die volle Überzeugung, den gemeinsamen Weg fortzusetzen.»

Nach sechs Niederlagen in zehn Pflichtspielen dieser Saison, dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal und Rang 15 in der Liga hatte Seoane am Wochenende selbst erklärt, er sei «besorgt», die aktuelle sportliche Situation bewertete er mit «ungenügend». Nach einer ersten Analyse hatte Sportchef Simon Rolfes am Sonntag schon erklärt, man habe die «Intention», mit dem 43-jährigen Schweizer weiterzumachen. Diese hat sich in den vergangenen Tagen offenbar verfestigt.