«Jugendherberge» steht an der Fassade einer Jugendherberge., © Martin Schutt/dpa

«Comeback der Klassenfahrten»: Jugendherbergen freuen sich

Nach einer coronabedingten Durststrecke vermeldet das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) wieder eine stärkere Nachfrage bei den Buchungen durch Schulen. «Wir haben das Comeback der Klassenfahrten wirklich sehr lange herbeigesehnt», sagte DJH-Sprecher Justin Blum am Mittwoch laut Mitteilung in Detmold.

Nach einer ersten Auslastung der bundesweit 400 Jugendherbergen mit Klassenfahrten und Ferienfreizeiten im Frühjahr seien jetzt, nach den Sommerferien, im Herbst freie Plätze zum Teil Mangelware, teilte das DJH mit. Während der Corona-Pandemie waren die Übernachtungszahlen wegen des Infektionsschutzes in den Jugendherbergen eingebrochen.

Gab es 2020 nur 650.000 Übernachtungen, so stieg die Zahl 2021 auf 910.000 an. Das waren aber bundesweit immer noch 2,7 Millionen weniger Buchungen als noch vor der Corona-Krise.