Das Logo der Deutschen Bahn (DB)., © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

DB Regio betreibt Regio-Linie zwischen Rheine und Löhne

Die DB Regio AG wird vom kommenden Dezember an die Regionalexpresslinie zwischen dem münsterländischen Rheine und dem ostwestfälischen Löhne über Osnabrück betreiben. Die neue Linie werde eingerichtet, um nach einem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn im Fernverkehr zwischen Berlin und Amsterdam zum Dezember 2023 stündliche Anschlüsse und Umsteigemöglichkeiten in Osnabrück und Rheine weiterhin anbieten zu können, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen am Mittwoch in Hannover mit. Weiterer Auftraggeber ist der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe.

Die DB Regio übernehme damit eine Linie, die für das Funktionieren des Regionalverkehrs als Gesamtsystem besonders wichtig sei, hieß es. Als Fahrzeuge werden sechs Elektrotriebwagen der Baureihe 440 eingesetzt, die aus Bayern in den Norden wechseln. Die Fahrzeuge sollen noch modernisiert werden. Sie sind mit Informationsanzeigen, kostenlosem WLAN, Videoaufzeichnung, Klimaanlage und faltbaren Klapprampen für Rollstühle ausgestattet. Der Vertrag mit der DB Regio AG läuft bis 2030.