Edin Terzic (l) während einer Trainingseinheit im Etihad Stadion., © Barrington Coombs/PA Wire/dpa

Dortmund wohl mit Dreierkette aber ohne Schlotterbeck

Offenbar mit einer defensiven Dreierreihe, aber überraschend ohne Nationalverteidiger Kevin Schlotterbeck will Borussia Dortmund im Champions-League-Spiel bei Manchester City seinen Ex-Torjäger Erling Haaland stoppen. Trainer Edin Terzic bietet in Mats Hummels, Niklas Süle und Emre Can wohl drei Innenverteidiger auf. Möglicherweise rückt Can aber auch als dritter Sechser ins Mittelfeld neben Salih Özcan und Jude Bellingham.

Schlotterbeck sitzt zunächst auf der Bank, ebenso wie die drei genesenen Offensivspieler Donyell Malen, Karim Adeyemi und Thorgan Hazard. Bei den vom früheren Bayern-Coach Pep Guardiola trainierten Briten stehen in Haaland, Kapitän Ilkay Gündogan und dem erst kürzlich gewechselten Manuel Akanji drei ehemalige Dortmunder in der Startelf. Ein vierter sitzt in Sergio Gomez draußen. Dazu beginnt der ehemalige Bremer und Wolfsburger Kevin De Bruyne. Der in diesem Sommer aus Bielefeld nach Manchester gewechselte Stefan Ortega sitzt als etatmäßiger Ersatzkeeper auf der Bank.