Der UEFA Champions League Pokal wird in Dortmund ausgestellt. Das große Finale wird am 01. Juni im ZDF übertragen und auf DAZN gestreamt., © Bernd Thissen/dpa

Dreimal «Rudelgucken» zum Champions-League-Finale

Die Stadt Dortmund bietet zum Champions-League-Finale des BVB gegen Real Madrid am 1. Juni drei Public-Viewing-Standorte an. «Festplatz Fredenbaum, Hansaplatz und Westfalenhallen laden zum Rudelgucken», teilte die westfälische Stadt am Dienstag mit. «Auch ein möglicher Korso mit der schwarzgelben Siegermannschaft ist bereits geplant.»

Auf dem Festplatz Fredenbaum sollen bis zu 20.000 Fans das Spiel im Londoner Wembley-Stadion sehen können. Der Hansaplatz bietet Raum für bis zu 7500 Menschen und in den Westfalenhallen 3 und 4 steht weiterer Raum für noch einmal 11.000 Leute zur Verfügung.

Sollte der Fußball-Bundesligist zum zweiten Mal nach 1997 die Champions League gewinnen, soll die Mannschaft am 2. Juni mit einem Korso empfangen werden. Dieser soll in Anlehnung an das Gründungsjahr der Schwarzgelben um 16:09 Uhr starten. Selbstverständlich sieht die Runde wie üblich bei Dortmunder Sieger-Partys wieder eine Ehrenrunde um den Borsigplatz vor.

Quelle: dpa