Dua Lipa: «Es wird wie immer ein großes Spektakel.», © Ian West/PA Wire/dpa

Dua Lipa freut sich auf Tournee-Start in Berlin

Ihr letztes Konzert auf deutschem Boden gab Superstar Dua Lipa vor zwei Jahren. In der kommenden Woche gibt die Popsängerin («Houdini») endlich ihr Deutschland-Comeback. In Berlin startet Lipa die Welttournee zu ihrem aktuellen Album «Radical Optimism» – und kann es kaum abwarten.

«Ich freue mich wirklich sehr darauf», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in London. «Es wird wie immer ein großes Spektakel. Ich will einfach dafür sorgen, dass die Leute tanzen. Das wird also ein großer Spaß.»

Dass das Auftaktkonzert am 5. Juni auf der geschichtsträchtigen Berliner Waldbühne stattfindet, ist für die 28-Jährige etwas Besonderes. «Es ist so ein ikonischer Veranstaltungsort», schwärmte sie, «und ich freue mich total darauf, an so einem Ort aufzutreten, der wie ein Amphitheater ist. Es ist fast so, als würde ich mein eigenes Festival spielen.»

Auftritt in der Royal Albert Hall

Die Waldbühne ist nicht der einzige traditionsreiche Ort, an dem Dua Lipa auf ihrer «Radical Optimism»-Tour auftreten wird. Im Herbst ist ein Konzert in der berühmten Royal Albert Hall in ihrer Heimatstadt London geplant. «Es war immer schon ein Traum von mir, in der Halle zu spielen», sagte sie. «Ich freue mich total darauf.»

Die mehrfache Grammy- und Brit-Award-Gewinnerin verriet, dass sie auch nach vielen Jahren im Showgeschäft immer noch Lampenfieber hat. «Jedes Mal bekomme ich das», sagte Dua Lipa. «Ich werde nervös, bevor ich auf die Bühne gehe. Wenn ich dann da draußen bin und mich konzentriere, dann bin ich bereit, alles zu schaffen. Aber natürlich werde ich vorher nervös.»

Quelle: dpa