Die Damen vom Düsseldorfer HC stehen erneut im DM-Finale., © Jonas Walzberg/dpa

Düsseldorfer Hockey-Damen verpassen den dritten Hallen-Titel

Die Damen des Düsseldorfer HC haben den Titel-Hattrick bei der deutschen Hallenhockey-Meisterschaft in Frankfurt am Main verpasst. Der Titelverteidiger verlor am Sonntag das Finale mit 2:3 nach Penaltyschießen gegen den Mannheimer HC. Den entscheidenden Treffer besorgte Nadine Kanler als sechste Schützin. «Wir müssen uns an die eigene Nase packen, denn wir haben es in der eigenen Hand und machen die Chancen nicht. Der Schmerz sitzt tief», sagte DHC-Spielführerin Pia Lhotak.

In der regulären Spielzeit hatte Mannheims Charlotte Hendrix (60. Minute) die Schlussstrafecke zum 3:3-Ausgleich verwandelt und damit den erneuten Führungstreffer von Liga-Toptorschützin Mabel Brands (49.) ausgeglichen. Zuvor hatten die Rheinländerinnen bereits eine 2:0-Halbzeitführung von Elisa Gräve (15.) und Brands (24.) per Siebenmeter verspielt. Im Halbfinale am Samstag hatte sich der Westmeister mit 2:0 im Shootout nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit gegen den Nordchampion Harvestehuder THC durchgesetzt. Für den DHC war die Final-Niederlage zugleich die erste Saisonniederlage.

Quelle: dpa