Ein Polizeiauto bei einem Einsatz, © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Einbrecher stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Ein mutmaßlicher Einbrecher ist nachts auf einer Baustelle in Wesel am Niederrhein einige Meter in die Tiefe gestürzt und Stunden später am Morgen von einem Mitarbeiter einer Baufirma entdeckt worden. Nach den ersten Erkenntnissen der Ermittler soll der junge Mann in der Nacht zu Sonntag mehrere Baucontainer auf einer Baustelle aufgehebelt und Werkzeuge entwendet haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als der junge Mann eine Tür eines Containers aufgehebelt habe, der auf einem anderen Container stand, soll es zu dem Sturz mehrere Meter in die Tiefe gekommen sein. Der Tatverdächtige habe offenbar übersehen, dass der Boden der oberen Etage fehlte und sei eine Containerhöhe in die Tiefe gestürzt, wie ein Sprecher der Polizei schilderte.

Ein Mitarbeiter einer Baufirma habe den Verletzten am Sonntagmorgen dort entdeckt und die Rettungskräfte sowie Polizei informiert. Der 29-Jährige kam in ein Krankenhaus. Gegenüber der Polizei habe sich der Mann nicht zu dem Geschehen auf der Baustelle geäußert.

Quelle: dpa