Eine Million Menschen sehen Erdkugel im Gasometer Oberhausen

Eine Million Besucherinnen und Besucher haben bis Dienstag die Ausstellung im Oberhausener Gasometer mit einer riesigen Erdkugel angeschaut. Das Geschwisterpaar Michal und Aleksandra Walocha habe die Millionste Eintrittskarte gekauft, teilte das Gasometer mit. Damit zählt die Ausstellung, die im Oktober 2021 eröffnet wurde, zu den erfolgreichsten der Region.

Die Schau «Das zerbrechliche Paradies» über die Klimageschichte der Erde ist vor allem durch die 20 Meter große Erdkugel bekannt, die in dem 100 Meter hohen Gasometer über den Köpfen der Besucher schwebt. Auf die Kugel werden hochaufgelöste Satellitenbilder projiziert. Sie zeigen Wolken, Flugzeug- und Schiffsbewegungen oder Meeresoberflächen – am Tag und in der Nacht. Unterlegt ist der Eindruck mit eigens für die Ausstellung komponierter Musik. Außerdem werden in der Ausstellung, die noch bis zum 26. November läuft, rund 200 großformatige Fotos gezeigt.