Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs., © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Ermittler finden Drogenlabor: Zahlreiche Festnahmen

Bei Ermittlungen gegen Drogenhändler im Münsterland, Ruhrgebiet und den Niederlanden ist die Polizei in Münster auf ein Drogenlabor gestoßen. Laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft von Dienstag wurden bereits Ende März bei einer Durchsuchung in einer Lagerhalle erhebliche Mengen an Rauschgift entdeckt. Weitere Durchsuchungen gab es in Beckum im Kreis Warendorf, in Lienen im Kreis Steinfurt und in den Niederlanden. Dabei stellte die Polizei zwei Schusswaffen, Munition, eine Armbrust, eine Machete, eine Geldzählmaschine, 100.000 Euro Bargeld und Drogen wie Kokain und Haschisch im Verkaufswert von 300.000 Euro sicher.

Drei Beschuldigte im Alter zwischen 34 und 38 Jahren sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Dem Fund Ende März gingen Ermittlungen gegen 33 Beschuldigte in NRW und den Niederlanden voraus. Im Oktober folgten dann fünf Festnahmen non Männern im Alter zwischen 27 und 43 Jahren aus Münster, dem Kreis Coesfeld und Dortmund.