Die Sommerferien starten mit Sonne, ab Dienstagabend sind Regen und Gewitter möglich. , © Thomas Banneyer/dpa

Erst Sonne, dann Regen – erste Ferienwoche mit Wetterwechsel

In der neuen Woche können sich die Schüler und Schülerinnen in Nordrhein-Westfalen auf zunächst sonniges und heiteres Wetter freuen. Die Höchsttemperaturen klettern in der ersten Ferienwoche auf über 30 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Mittwoch zieht es zu und die Wetterexperten erwarten Regen.

Laut DWD startet der Montag heiter, im Nordwesten auch noch teils wolkig. Es bleibt trocken bei Höchsttemperaturen zwischen 22 und 24 Grad. In der Nacht kühlt es ab auf 14 bis 11 Grad, in der Eifel bis 8 Grad. Am Dienstag gibt es viel Sonne und die Temperaturen steigen auf 29 bis 32 Grad. Zum Abend könnte es im Westen erste Schauer und Gewitter geben, die sich in der Nacht zum Mittwoch ausbreiten.

Am Mittwoch bleibt die Sonne hinter wechselnd bis starker Bewölkung. Die Wetterexperten erwarten gewittrige Niederschläge und lokal teils Starkregen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 und 27 Grad. 

Quelle: dpa