Skier in einem Lift zeichnen sich vor dem blauen Himmel ab., © Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Ferien bieten 2024 letzte Chance auf Skifahren im Sauerland

Auf den allerletzten Pistenmetern der Saison im Sauerland besteht noch bis Ende der Osterferien die Chance zum Skifahren. Zwei Lifte sollen in Winterberg über die Feiertage hinaus bis zum 7. April laufen, sagte eine Sprecherin der Wintersport-Arena Sauerland, dem Zusammenschluss der Skiliftbetreiber in der Region. Am geschützten Hang des Poppenbergs konnten auf zwei Pisten jeweils 30 bis 40 Zentimeter Schnee dem beginnenden Frühling bis Ostern Stand halten und gewährleisten so noch ausreichende Skifahrbedingungen auf gut 1000 Metern Piste. Auch ein Transportband für einen kleinen Rodelhang ist dort noch in Betrieb.

Während das Wintergeschäft noch nicht überall abgeschlossen ist, sind inzwischen in Willingen, Winterberg und Olpe-Fahlenscheid die Bike-Parks in die Saison gestartet. «Wer also ins Sauerland reist, kann aktuell beides einpacken: Skier und das Mountainbike», sagte die Sprecherin. Ein Großteil der Ski-Lifte und Pisten hat allerdings schon geschlossen.

Viel Regen, Wind und milde Temperaturen haben den Skiliftbetreibern im vergangenen Winter im Sauerland insgesamt eher eine unterdurchschnittliche Saison beschert. Ausgerechnet in den besucherstarken Weihnachtsferien und im ebenfalls wichtigen Februar fehlte es weitgehend an Dauerfrost oder Neuschnee. An vielen Tagen habe es daher nur ein kleines Angebot gegeben.

Quelle: dpa