Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei., © David Inderlied/dpa/Illustration

Festnahme: 48-Jähriger bei Holzminden schwer verletzt

Nach Schüssen auf einen 48-Jährigen im niedersächsischen Lauenförde ist im benachbarten Beverungen im Kreis Höxter ein 66-Jähriger festgenommen worden. Die Polizei wirft ihm ein versuchtes Tötungsdelikt vor, wie sie am späten Montagabend mitteilte. Er soll den Angaben nach zuvor in Lauenförde auf den Mann geschossen haben und zunächst geflohen sein. Wenig später konnten Polizisten ihn in der Nähe seiner Wohnung in Beverungen im Kreis Höxter (NRW) festnehmen. Sie entdeckten ihn in seinem Fahrzeug. Der 48-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: dpa