Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle ein Paar Handschellen., © Soeren Stache/dpa/Symbolbild

Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Grünanlage

Nach einem versuchten Tötungsdelikt Anfang März in Dortmund hat die Polizei am Donnerstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 27-Jährige sitzt laut Mitteilung der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Bei der Tat war am 6. März ein 48-Jähriger lebensgefährlich auf einer Parkbank verletzt worden.

Laut einer früheren Mitteilung waren zwei Männer und eine Frau an der Tat beteiligt. Sie sollen das Opfer mit stumpfer Gewalt und Tritten attackiert haben. Anschließend flüchteten die drei – die Polizei suchte nach Zeugen des Angriffs.

Quelle: dpa