Zwei Eishockeyspieler kämpfen um den Puck., © John Munson/AP/dpa/Symbolbild

Finanzielle Sorgen bei der Düsseldorfer EG

Der achtmalige deutsche Eishockey-Meister Düsseldorfer EG muss seine Planungen für die kommende Spielzeit aufgrund der finanziellen Situation anpassen. «Es steht noch nicht fest, wie wir in die Saison 2024/25 gehen», teilte die DEG am Dienstag mit. Demnach ist es Sportchef Niki Mondt nach der sportlich schlechten Saison bislang noch unklar, auf welcher finanziellen Basis der Etat für die kommende Spielzeit zu planen ist. «Alle Beteiligten kämpfen aber um Lösungen», hieß es weiter.

Die Kosten «rund um die Spieltage» seien demnach stark gestiegen. Mehreinnahmen durch den gerade erst erzielten Zuschauerrekord im heimischen Dome seien «komplett von explodierenden Kosten geschluckt» worden. «Die teils erheblichen Kostensteigerungen von Dienstleistern und Partnern können derzeit nicht durch weitere Aufwendungen der Gesellschafter kompensiert werden», teilte die DEG mit.

Die Düsseldorfer, die eigentlich in den kommenden Jahren die Spitzenpositionen der Deutschen Eishockey Liga angreifen wollten, hatten in der abgelaufenen Spielzeit die Playoffs verpasst und den sportlichen Abstieg gerade so verhindert. Unter den aktuellen Bedingungen dürfte die DEG auch in der nächsten Spielzeit nur gegen den Abstieg spielen.

Quelle: dpa