Frankreichs Trainer Didier Deschamps feiert mit Kylian Mbappé nach dem Sieg gegen Portugal., © Marcus Brandt/dpa

Frankreich: Mit Minimalismus ins EM-Halbfinale

Nach dem glücklichen Halbfinale-Einzug der französischen Minimalisten bei der Fußball-Europameisterschaft wollte Nationaltrainer Didier Deschamps nichts von Kritik hören. «Ich bin stolz auf meine Spieler», sagte er kurz nach Mitternacht in Hamburg. «Es war natürlich nicht alles perfekt. Aber ich möchte jetzt den Moment genießen.»Mit 5:3 im Elfmeterschießen hatte sich Deschamps‘ Mannschaft gegen die über weite Strecken stärkeren Portugiesen den Platz in der Vorschlussrunde gesichert und spielt nun am Dienstagabend in München gegen Deutschland-Bezwinger Spanien. «Es ist uns egal, ob es verdient ist oder nicht», meinte Mittelfeldspieler Aurélien Tchouaméni beinahe trotzig. 

Nach fünf EM-Spielen in Deutschland haben die Franzosen noch kein Tor aus dem Spiel heraus erzielt. Die drei bisherigen Treffer fielen nach zwei Eigentoren und einem verwandelten Elfmeter von Superstar Kylian Mbappé. 

Starke Abwehr

«Wir wissen, dass wir in dem Spiel auch kein Tor geschossen haben. Und ja, wir werden diese Frage gemeinsam analysieren», sagte der 25-jährige Mbappé im Volksparkstadion. «Unter Beibehaltung dieser defensiven Stabilität.»

Die ist überzeugend. Gerade einmal einen Treffer hat die Équipe Tricolore kassiert. Dennoch bleiben die Franzosen mit ihrem Hochbegabten-Angriff um Mbappé oder Ousmane Dembélé spielerisch weit hinter den Erwartungen. Auch gegen Portugal. «Ich bin ein Trainer, der defensiv denkt», sagte Deschamps. 

Seine Spieler ficht die Kritik an fehlenden Toren ebenfalls kaum an. «Seit Beginn des Turniers spielen wir solide und verteidigen erfolgreich gemeinsam. Unsere Rechnung ist: Wir haben eine 90-prozentige Chance, das Spiel zu gewinnen, wenn wir ohne Gegentor bleiben», sagte Abwehrmann William Saliba. «Jetzt müssen wir nur noch mehr Tore schießen, aber das wird kommen. Diese Mannschaft hat Charakter und viel Courage.» 

Am Dienstag werden er und seine Teamkollegen ganz besonders in der Defensive gefordert sein. Spanien ist mit elf Toren die bisher treffsicherste EM-Mannschaft – und hat selbst erst zwei Treffer kassiert. 

Quelle: dpa