Die Brücke der Bundesautobahn  auf der A42 über die Rhein-Herne Kanal ist wegen Brückenmängel in beiden Richtungen gesperrt., © David Young/dpa

Freigabe der A42-Brücke noch vor den Feiertagen

Noch vor den Feiertagen können Autos die lange gesperrte A42-Brücke bei Bottrop wieder in beide Richtungen befahren. Am Gründonnerstag um 12 Uhr soll das Bauwerk über den Rhein-Herne-Kanal auch wieder in Fahrtrichtung Dortmund freigegeben werden, wie die zuständige Autobahn GmbH des Bundes am Montag mitteilte. Die Gegenfahrbahn ist bereits seit mehr als einer Woche wieder offen.

Dauerhaft ausgesperrt bleibt der Schwerlastverkehr: Eine Schranken- und Wiegeanlage stellt sicher, dass nur Fahrzeuge und Gespanne bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen die Brücke passieren. So soll das beschädigte Bauwerk vor zu großer Belastung geschützt werden.

Im Bereich der sich über mehrere hundert Meter erstreckenden Anlage wird der Verkehr auf 40 Kilometer pro Stunde abgesenkt. Wiegt ein Lastwagen zu viel, senkt sich die Schranke und er wird über eine weitere Spur von der Autobahn gelotst.

Die wichtige Ost-West-Verbindung durch das Ruhrgebiet war im Dezember unterbrochen worden, nachdem massive Schäden an der Kanalbrücke festgestellt wurden. Es hatte sich gezeigt, dass die Brücke nicht für das deutlich gestiegene Verkehrsaufkommen ausgelegt war.

Die Brücke wurde seither saniert, der Schwerlastverkehr kann aber erst wieder über eine geplante neue Brücke rollen. Wie lange das dauern wird, ist offen: «Sobald wir im Rahmen des laufenden Planfeststellungsverfahrens Baurecht bekommen, treiben wir den Neubau der Brücke voran», sagte Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin der Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH.

Gleich mehrere marode Autobahnbrücken und in der Folge Neubauprojekte auf wichtigen Strecken belasten das Autobahnnetz in Nordrhein-Westfalen massiv: So ist etwa die Autobahn 45 bei Lüdenscheid wegen eines erforderlichen Brückenneubaus jahrelang gesperrt.

Schrankenanlagen sperrten zudem an zwei Rheinbrücken – in Leverkusen und in Duisburg – jahrelang den Schwerlastverkehr aus. Auch auf der A43 bei Herne dürfen keine schweren Lkw über die dortige Kanalbrücke mehr fahren.

Quelle: dpa