Eine schwere Handgelenksverletzung machte Dominic Thiem in den vergangenen Jahren zu schaffen., © Lukas Barth/dpa

Früherer US-Open-Champion Thiem beendet Karriere

Der frühere US-Open-Sieger Dominic Thiem wird nach dieser Saison seine Tennis-Karriere beenden. Das kündigte der 30 Jahre alte Österreicher in den sozialen Medien an.

«Ich habe eine sehr wichtige, sehr traurige und zugleich sehr schöne Mitteilung an euch: Die Saison 2024 wird meine letzte sein», sagte Thiem in einem Video, das er auf seinem Instagram-Kanal veröffentlichte. Ein Grund für den Rücktritt sei sein Handgelenk, ein anderer seine Gefühlswelt. Er habe lange darüber nachgedacht. Es sei nun die richtige Entscheidung, mit der er glücklich sei.

Der frühere Top-Ten-Spieler und zweimalige French-Open-Finalist geht als einer der erfolgreichsten Tennisspieler Österreichs in die Geschichte ein. 2020 feierte er im Finale von New York gegen den Hamburger Alexander Zverev mit dem Triumph bei den US Open seinen größten Sieg. In einem denkwürdigen Endspiel vermasselte Thiem seinem langjährigen Rivalen trotz eines 0:2-Satzrückstands die Grand-Slam-Titelpremiere und kürte sich zum Champion. Seine beste Weltranglistenplatzierung war Rang drei, er feierte insgesamt 17 Titel.

In den vergangenen Jahren erreichte der Österreicher aber nicht mehr sein früheres Weltklasseniveau. Eine schwere Handgelenksverletzung machte ihm zu schaffen, er musste lange pausieren und schaffte danach nicht mehr den Anschluss an die Spitze. Bei vielen Turnieren musste er frühe Niederlagen einstecken. In der Weltrangliste belegt Thiem momentan Rang 117. Über sein Karriereende hatte es zuletzt bereits Spekulationen gegeben.

Quelle: dpa