Eine leere Hülse aus eine Schußwaffe liegt auf dem Bürgersteig vor eine Kneipe in Düsseldorf., © David Young/dpa

Gastwirt nach Streit erschossen – Verdächtiger festgenommen

Ein Gastwirt ist in Düsseldorf durch Schüsse vor seinem Lokal getötet worden. Das gaben Staatsanwaltschaft und Polizei wenige Stunden nach der Tat in der Nacht zum Sonntag bekannt. Nach ersten Erkenntnissen war es in dem Lokal gegen 2.45 Uhr zu einem Streit zwischen einem Mann und dem Betreiber gekommen. Nachdem sich der Streit vor das Gebäude verlagerte, soll der Mann mehrere Schüsse auf den Gastronomie-Betreiber abgegeben haben und anschließend erneut in das Lokal gegangen sein.

Trotz Reanimationsmaßnahmen durch Polizeibeamte und Rettungskräfte erlag der 38 Jahre alte Gastronom noch am Tatort seinen Verletzungen. Polizisten nahmen einen mit einer Schusswaffe bewaffneten Mann vor dem Lokal widerstandslos fest. Dabei handelte es sich um einen 52 Jahre alten Kosovaren mit Wohnsitz in Deutschland. Ob es sich bei dem Festgenommenen um den mutmaßlichen Täter handelt, sei Teil der Ermittlungen, die eine Mordkommission übernommen habe, hieß es bei der Polizei.

Bei den laufenden Ermittlungen soll dem Vernehmen nach ebenfalls geprüft werden, ob sich Täter und Opfer kannten. Neben der Auswertung von Zeugenaussagen steht unter anderem auch die Obduktion der Leiche an. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wollte am Sonntagnachmittag zunächst keine weiteren Angaben machen. Das galt auch für die Frage, ob sie einen Haftbefehl gegen den Festgenommen beantragen will.

Quelle: dpa