Der Georgier Giorgi Kotschoraschwili (l) behauptet den Ball gegen Dimitris Kourbelis., © Tamuna Kulumbegashvili/AP/dpa

Ukraine, Polen und Georgien holen letzte EM-Tickets

Die Ukraine, Polen und Georgien haben sich die letzten Tickets für die Fußball-EM in Deutschland gesichert. Im Playoff-Endspiel machten zunächst die Georgier mit einem Zitter-Sieg gegen Griechenland ihre erstmalige Qualifikation für eine EM perfekt. Das von dem ehemaligen Bayern-Profi Willy Sagnol trainierte Team setzte sich mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen die Griechen durch.

Anschließend jubelten auch die Ukrainer und die von Kapitän Robert Lewandowski angeführten Polen. Die Ukraine gewann ihr Playoff-Finale mit 2:1 (0:1) gegen Island, Polen setzte sich erst im Elfmeterschießen mit 5:4 gegen Wales durch. Zuvor hatte es nach der Verlängerung noch 0:0 gestanden. Polen ergänzt die EM-Hammergruppe mit Frankreich, den Niederlanden und Österreich.

Die Ukraine schaffte es vor dem Elfmeterschießen zur EM-Endrunde. Albert Gudmundsson (30. Minute) hatte die Isländer im polnischen Breslau zunächst in Führung gebracht. Doch anschließend drehten Wiktor Zyhankow (54.) und Superstar Mychajlo Mudryk (84.) die Partie zugunsten der Ukrainer. Bei der EM spielt die Ukraine in der Gruppenphase gegen Belgien, Rumänien und die Slowakei.

Nach dem Sieg der Georgier stürmten etliche Fans vor Begeisterung den Platz in Tiflis, der Jubel kannte keine Grenzen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Bei der EM treffen die Georgier in der Gruppenphase nun auf Portugal, Tschechien und die Türkei.

Quelle: dpa