Ein Auto fährt durch eine große Wasserlache., © Federico Gambarini/dpa

Gewitter und Hochwasser an Pfingsten

Das Wetter in Nordrhein-Westfalen zeigt sich zu Pfingsten durchwachsen und mit vielen Gewittern. Dabei ist auch Starkregen mit Mengen von rund 25 Litern pro Quadratmeter möglich. Vereinzelt können es auch bis zu 35 Liter in kurzer Zeit sein, wie Meteorologin Yvonne Engemann vom Deutschen Wetterdienst in Essen prognostizierte. Grund ist ein aktueller Tiefdruckeinfluss mit sehr feuchten Luftmassen.

Auch am Sonntag bleibt demnach die Unwettergefahr akut. Erst am Montag schwächt sich die Intensität der Schauer ab. Die Temperaturen liegen an den Pfingsttagen zwischen 20 und 23 Grad, in den Höhen bei maximal 19 Grad. Zwischen den Gewittern zeigt sich aber auch immer mal wieder die Sonne, wie es hieß.

Durch die starken Unwetter im Südwesten Deutschlands führt der Rhein in NRW derzeit Hochwasser. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde kündigte in ihrer Vorhersage für die nächste Tage weiter steigende Pegelstände an.

Quelle: dpa