Kay Gottschalk (r, AfD-MdB) wird von Peter Boehringer, stellvertretender Bundessprecher, beim Bundesparteitag der AfD in der Grugahalle in Essen zur Wahl zum stellvertretenden Bundessprecher der AfD gratuliert., © Bernd von Jutrczenka/dpa

Gottschalk neuer AfD-Vize

Die AfD hat bei ihrem Bundesparteitag in Essen einen ihrer drei Stellvertreterposten neu besetzt. Für Mariana Harder-Kühnel, die nicht wieder antrat, rückte der nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete Kay Gottschalk in die zweite Reihe der Partei vor. Gottschalk war früher bereits AfD-Vize. Er bekam am Samstag knapp 62 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat, der baden-württembergische Abgeordnete Dirk Spaniel, kam auf 30 Prozent.

Bei den beiden anderen Stellvertreterposten hinter Alice Weidel und Tino Chrupalla gab es keine Veränderungen: Stephan Brandner und Peter Boehringer wurden ohne Gegenkandidaten mit 90,77 und 85,35 Prozent klar im Amt bestätigt. Im weiteren Verlauf des Parteitages sollten noch Schriftführer, Schatzmeister und Beisitzer im Vorstand neu bestimmt werden.

Quelle: dpa