Ein Aufgebot von Polizeikräften ist an einer Schule in Wachtberg im Einsatz., © Benjamin Westhoff/dpa

Einsatz an Schule beendet: Mitschüler mit Messer gemeldet

Nach einem Großeinsatz an einer Schule in Wachtberg bei Bonn hat die Polizei Entwarnung gegeben. «Es besteht keine Gefahr», sagte eine Sprecherin der zuständigen Polizei am Mittwoch. An der Schule war zuvor Amokalarm ausgelöst worden.

Laut einer Polizeimitteilung hatten mehrere Schüler am Mittwochmittag einen 14-jährigen Mitschüler gemeldet, der sich mit einem Messer im Gebäude aufhalten sollte. Die Polizei hatte ihn daraufhin vorsorglich in Gewahrsam genommen. Auch ein Messer war bei der Durchsuchung des Schulgebäudes sichergestellt worden. Ob es zuvor zu einer Bedrohungssituation gekommen sei und ob das Messer dem 14-Jährigen gehöre, ermittle nun die Kriminalpolizei, hieß es.     

Kurz zuvor waren die Einsatzkräfte zu einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft gerufen worden. Dort soll im Verlaufe eines Streits ein 32-Jähriger einen 37-Jährigen mit einem Messer angegriffen und am Oberkörper verletzt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen bestehe kein Zusammenhang zwischen den beiden Einsätzen, sagte die Polizeisprecherin.

Quelle: dpa