Manchester Citys Cheftrainer Pep Guardiola steht am Spielfeldrand., © Joan Monfort/AP/dpa/Archivbild

Guardiola diskutiert nach Spielende – und sieht Gelb

Startrainer Pep Guardiola hatte noch etwas zu sagen – und tat das ein bisschen zu impulsiv. Der 51-Jährige diskutierte nach dem Schlusspfiff beim 2:1 von Manchester City am Mittwochabend gegen Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund gestenreich mit Schiedsrichter Daniele Orsato (Italien), und dieser zog die Gelbe Karte. Wie in der Übertragung zu sehen war, setzte Guardiola daraufhin zur Umarmung mit dem Schiedsrichter an, der die Verwarnung notierte. Der Spanier ärgerte sich über ein nicht gegebenes Foul an Phil Foden.