Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort., © Pia Bayer/dpa/Symbolbild

Hecke in Brand: Achtjähriger verhindert Schlimmeres

Ein acht Jahre alter Junge hat in Dorsten durch umsichtiges Handeln die Feuerwehr beeindruckt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Samstagabend habe ein Teil einer Hecke im heimischen Garten gebrannt, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Schnelles Eingreifen habe eine weitere Ausbreitung verhindert. Das Besondere: Gemeldet habe den Brand der Achtjährige. Er wählte demnach den Notruf, schloss die Fenster, brachte eine Katze in Sicherheit und stellte eine erste Wasserversorgung für den Nachbarn zur Verfügung. «Vor dieser Sicherheit und diesem Engagement eines Achtjährigen kann man nur den Hut ziehen», so die Feuerwehr.

Quelle: dpa