Hengst Tünnes gewinnt 138. Deutsches St. Leger in Dortmund

Der drei Jahre alte Hengst Tünnes hat das 138. Deutsche St. Leger in Dortmund gewonnen. In dem mit 70.000 Euro dotierten letzten Saisonklassiker des deutschen Turfs siegte der kleine Bruder des Stargaloppers Torquator Tasso am Sonntag überlegen mit acht Längen Vorsprung. Er verwies nach 2800 Metern mit Championjockey Bauyrzhan Murzabayev den Hengst Sir Filip (Hugo Journiac) auf Rang zwei. Dritter wurde Nerium unter Leon Wolff.

Peter Schiergen trainiert in Köln sowohl den Sieger Tünnes als auch den Dritten Nerium. Tünnes galt lange als Derby-Favorit, konnte wegen einer Verletzung aber erst im August in die Saison starten. Beim fünften Start holte er den vierten Sieg. Im letzten Jahr hatte Aff un zo für ihn das St. Leger gewonnen.