Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet., © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Inzidenz in Nordrhein-Westfalen steigt leicht auf 238,7

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen wieder leicht gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag bei 238,7, ein Plus von 17,7 gegenüber dem Vortag. Vor einer Woche waren 276,5 Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gemeldet worden. Vor vier Wochen (5. Mai) lag der Wert noch bei 519,2.

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI für das bevölkerungsreichste Bundesland binnen 24 Stunden 11 969 bestätigte neue Fälle. 27 Todesfälle kamen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hinzu.

Experten gehen seit einiger Zeit allerdings von einer hohen Zahl nicht erfasster Infektionsfälle aus – etwa weil nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik.