Sebastian Kehl, Sportdirektor des BVB, steht vor einem Spiel im Stadion., © Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild

Kehl von Haller überzeugt: «Wird uns definitiv helfen»

Borussia Dortmunds Sportchef Sebastian Kehl ist davon überzeugt, dass der nach einer Krebs-Erkrankung zurückgekehrte Sébastien Haller beim BVB noch eine wichtige Rolle einnehmen wird. «Er wird uns definitiv helfen. Haaland im Sommer zu ersetzen, seine Tore zu ersetzen, war nicht ganz einfach. Die Idee wird hoffentlich noch aufgehen», sagte Kehl bei DAZN und lobte Haller für dessen Einsatz in der Winterpause: «Er ist so hungrig, so fokussiert. Er hat so hart gearbeitet, um hier im Stadion dabei zu sein. Er wird so schnell wie möglich versuchen wollen, die Rolle einzunehmen, die wir von ihm schon im Sommer erhofft und erwartet haben.»

Haller gehörte am Sonntag gegen den FC Augsburg nach Chemotherapien und zwei Operationen erstmals dem BVB-Aufgebot an. Der im vergangenen Sommer an Hodenkrebs erkrankte ivorische Nationalspieler hat bisher noch kein Pflichtspiel für den BVB bestritten. Auf seinem Schuh hat er sich den Schriftzug «Fuck Cancer» als Botschaft nach seiner Krebs-Erkrankung eingravieren lassen. Das «u» ist dabei mit einem Blitz dargestellt.

Dass Haller noch Anlaufzeit benötigt, weiß Kehl aber auch: «Er ist knapp zweieinhalb Wochen im Training bei der Mannschaft. Er hat das sehr gut gemacht. Dass nach sechs Monaten noch ein paar Dinge fehlen, ist ganz normal. Das wird er sich erarbeiten.»