Jürgen Klopp hatte am Freitag überraschend seinen Abschied vom FC Liverpool angekündigt., © Jon Super/AP

Klopp nach 200. Sieg: «Mannschaft voller Freude»

Trainer Jürgen Klopp hat nach dem 200. Premier-League-Sieg seiner Karriere die Herangehensweise der Profis vom FC Liverpool gelobt.

«Einstellung ist nicht unser Problem, das ist etwas, das wir erwarten können. Die Einstellung kommt von der Kultur, die Einstellung wird durch das Publikum geschaffen und von so ziemlich jedem um dieses Team», sagte Klopp nach dem 4:1 gegen den FC Chelsea. «Die Einstellung wird nie ein Problem sein für dieses Team. Die Mannschaft ist voller Freude, voller Spaß und so und das ist echt cool.»

Die Reds festigten durch den Sieg ihre Tabellenführung. Drei Tage nach dem Einzug ins FA-Cup-Achtelfinale gewann die Mannschaft in Anfield dank der Tore von Diogo Jota (23. Minute), Conor Bradley (39.), Dominik Szoboszlai (65.) und Luis Diaz (79.). Liverpools Darwin Núñez traf gleich viermal das Aluminium und vergab einen Elfmeter. «Unfassbare erste Halbzeit, ich würde sagen, das ist nicht zu verteidigen», lobte Klopp den Stürmer aus Uruguay. «Außergewöhnlich, richtig gut.» Den etwas glücklichen Treffer für die überforderten Gäste erzielte der ehemalige Leipziger Christopher Nkunku (71.).

Klopp hatte am Freitag überraschend angekündigt, dass er den FC Liverpool trotz Vertrags bis 2026 nach der laufenden Saison verlassen will. Der 56-Jährige begründete die Entscheidung damit, dass ihm die Energie ausgehe. Liverpool hat nach 22 Premier-League-Spielen fünf Punkte Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten Manchester City, der allerdings eine Partie weniger absolviert hat, und den punktgleichen Dritten, Arsenal.

Quelle: dpa