Dominik Koepfer hat das Achtelfinale in Miami erreicht, drei weitere Deutsche könnten folgen., © Marton Monus/dpa

Koepfer steht im Achtelfinale bei den Masters in Miami

Dominik Koepfer hat sich als erster deutscher Tennis-Spieler für das Achtelfinale des Masters-Turniers in Miami qualifiziert. Der 29-Jährige bezwang beim Hartplatzturnier den an 14. Position gesetzten Franzosen Ugo Humbert nach 2:14 Stunden mit 3:6, 6:4, 6:3. Im Achtelfinale bekommt es Kopefer mit Titelverteidiger Daniil Medwedew zu tun.

Zuvor hatte Koepfer in Miami mit dem Argentinier Sebastián Báez ebenfalls einen gesetzten Spieler ausgeschaltet. Der Schwarzwälder steht zum ersten Mal seit November 2021 wieder in einem Achtelfinale eines Masters-Turniers der 1000er-Reihe.

Mit Yannick Hanfmann war ein weiterer deutscher Tennis-Profi erfolgreich, der 32-Jährige bezwang den an 19. Position gesetzten Franzosen Adrian Mannarino mit 3:6, 7:6, 6:4 und steht in der dritten Runde, wo Hanfmann auf den Bulgaren Grigor Dimitrow trifft. Zuvor hatten sich auch Olympiasieger Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff im Duell mit Landsmann Daniel Altmaier für die dritte Runde qualifiziert.

Der Australian-Open-Sieger Jannik Sinner musste sich mühen und benötigte gegen den Niederländer Tallon Griekspoor drei Sätze, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Der Italiener gewann nach 2:23 Stunden mit 5:7, 7:5, 6:1. Als nächstes trifft Sinner auf den Australier Christopher O’Connell.

Quelle: dpa