Der NRW-Landtagspräsident schickt die Abgeordneten zu früh in die Sommerpause, © Rolf Vennenbernd/dpa

Landtagspräsident schickt Abgeordnete zu früh in Sommerpause

Nicht nur Familien sind kurz vor den Sommerferien urlaubsreif, sondern auch der Präsident des NRW-Landtags, André Kuper. Nach einem langen Plenartag schickte er die Abgeordneten am Donnerstagabend kurzerhand bereits in Urlaub, obwohl die letzte Plenarsitzung mit einer großen Debatte erst am Freitag ansteht. 

«Ich wünsche Ihnen eine schöne sitzungsfreie Zeit. Erholen Sie sich, und kommen Sie danach gesund aus den Ferien zurück», sagte Kuper unter dem Gelächter der Abgeordneten. Er erkannte seinen Fehler und sagte: «Man merkt, auch der Präsident ist urlaubsreif.» 

Zuvor hatte Kuper auf Antrag der FDP gleich zwei namentlichen Abstimmungen am Ende des Plenartags durchführen lassen müssen. Das bedeutet, dass minutenlang alle Abgeordnetennamen verlesen werden – und das in diesem Fall zweimal hintereinander.

Die parlamentarische Sommerpause des Landtags beginnt erst nach den letzten Debatten am Freitagmittag. Dies ist zugleich der letzte Schultag in NRW. Der politische Betrieb im Landtag startet dann wieder Anfang September. 

Quelle: dpa