Die Lufthansa-Gruppe fliegt Beirut nachts bis Ende Juli nicht mehr an. , © Hannes P Albert/dpa

Lufthansa stellt Nachtflüge in den Libanon vorläufig ein

Angesichts des sich verschärfenden Konflikts zwischen der Hisbollah-Miliz im Libanon und dem israelischen Militär stellt die Lufthansa-Gruppe Nachtflüge von und nach Beirut vorübergehend ein. Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Nahen Osten setzten die Airlines der Gruppe ihre Nachtflüge von und nach Beirut bis einschließlich 31. Juli aus, teilte der Konzern auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Tagflüge von und nach Beirut würden unverändert angeboten, hieß es. 

Das Auswärtige Amt in Berlin warnt Deutsche angesichts des Konflikts zwischen der Hisbollah und Israel schon länger vor Reisen in den Libanon. Deutsche Staatsangehörige werden dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. «Eine weitere Verschärfung der Lage und Ausweitung des Konflikts kann nicht ausgeschlossen werden», heißt es beim Auswärtigen Amt.

Quelle: dpa