Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht., © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Mann bricht in Seniorenwohnheim ein und bedroht Frau

Ein 46-Jähriger hat in Mettmann eine Frau in einem Seniorenwohnheim mit einem Messer bedroht. Spezialeinsatzkräfte konnten den polizeibekannten Mann am Mittwochabend in Gewahrsam nehmen, wie die Kreispolizeibehörde Mettmann am Donnerstag mitteilte.

Zeugen hatten den Mann bereits am Mittwochmittag gemeldet, da er verwirrt und verwahrlost gewirkt habe, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zu diesem Zeitpunkt habe der 46-Jährige aber nicht den Eindruck erweckt, gefährlich zu sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Mann dann am späten Mittwochnachmittag in die Wohnung einer 84-Jährigen eingebrochen. Als die Seniorin den Fremden bemerkt habe, sei sie zunächst in ein angrenzendes Café geflüchtet und dann mit einer 60-Jährigen in die Wohnung zurückgekehrt. Dort habe der zum Teil unbekleidete Mann die jüngere der beiden Frauen mit einem Messer bedroht.

Die von der 60-Jährigen alarmierte Polizei habe daraufhin einen Teil des Wohnkomplexes abgesperrt. Aufgrund der psychischen Verfassung des Mannes seien letztendlich die Spezialeinsatzkräfte hingezogen worden. Er wurde nach Angaben der Polizei in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Quelle: dpa