Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs., © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Mann fährt mit Auto rückwärts Abhang runter: Landet in Teich

Ein 89-Jähriger ist in Dortmund mit seinem Auto samt Beifahrerin rückwärts einen Abhang hinuntergefahren und in einem Teich gelandet. Der Senior und seine 86 Jahre alte Beifahrerin erlitten am Ostermontag leichte Verletzungen, wie die Polizei berichtete. Der Fahrer aus Münster steuerte das Auto zunächst vorwärts in eine Garage, kollidierte dort aber mit einem Regal. Der Hochbetagte legte den Rückwärtsgang ein und betätigte das Gaspedal. «Daraufhin fuhr er rückwärts ein Gefälle herunter, durchbrach dabei einen Zaun und blieb in einem Teich auf der linken Fahrzeugseite liegen», schilderte die Polizei am Dienstag.

Ein 44-jähriger Anwohner konnte das Auto aufrichten und schlug die Fensterscheibe der Beifahrerseite ein. Er befreite die 86-Jährige und alarmierte die Polizei. Die Feuerwehr rettete anschließend den Fahrer. Rettungswagen brachten beide ins Krankenhaus. Der Wagen musste mit einem Kran aus dem Teich gehoben werden. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe im Wasser.

Quelle: dpa