Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife., © Lino Mirgeler/dpa

Mann ruft bei der Polizei an und meldet Tötungsdelikt

Ein Mann hat in Paderborn die Polizei angerufen und mitgeteilt, dass er jemanden getötet habe. Der 43-Jährige stehe nun unter dringendem Tatverdacht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen habe sich der Mann am Mittwochmorgen bei der Leitstelle der Polizei Paderborn gemeldet und mitgeteilt, dass eine von ihm getötete Person in seiner Wohnung liege. Auf Nachfragen habe der Anrufer nicht reagiert.

Die alarmierten Polizisten trafen an der genannten Adresse auf den Anrufer sowie auf einen toten Mann. Das 45 Jahre alte Opfer habe Spuren von Gewalteinwirkungen aufgewiesen, hieß es. Der 43-jährige Tatverdächtige habe sich am Tatort widerstandslos festnehmen lassen. Die Hintergründe der Tat seien Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Gegen den dringend Tatverdächtigen sei ein Haftbefehl wegen Totschlags beantragt worden.

Quelle: dpa