Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Mann teilt per Notruf Tötung der Ehefrau mit: Haftbefehl

Der 51-jährige Bielefelder, der per Notruf der Polizei mitgeteilt hat, seine Ehefrau getötet zu haben, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter habe die U-Haft wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags angeordnet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Obduktion der Leiche bestätigte den Angaben zufolge die Vermutung, dass die 49-jährige Bielefelderin in Folge von Schnitt- und Stichverletzungen verblutet ist. Nach dem Anruf am Sonntagmorgen fanden Einsatzkräfte die Leiche der Ehefrau in dem gemeinsamen Wohnhaus. Der Tatverdächtige hat sich nach früheren Angaben widerstandslos festnehmen lassen.