Das Eingangsportal des Bonner Landgerichts., © Oliver Berg/dpa

Mit Salzkristall-Lampe erschlagen: Fünf Jahre Haft

Weil sie einen Mann mit einer Salzkristall-Lampe erschlagen hat, muss eine 35-Jährige ins Gefängnis. Das Bonner Landgericht verurteilte die Frau am Mittwoch wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Niederländerin dem 42-Jährigen 2017 in seiner Wohnung sechsmal mit der Lampe auf den Hinterkopf geschlagen hatte. Zuvor hatte er laut Urteil mit Gewalt Sex von ihr gefordert. Die beiden kannten sich aus dem Drogenmilieu. Die Frau hatte im Prozess, der teilweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, ein Geständnis abgelegt.

Die Ermittler waren der Frau erst gut sechs Jahre nach der Tat auf die Spur gekommen, nachdem sie bei Utrecht einen Polizisten angegriffen hatte. Daraufhin musste sie eine Speichelprobe abgeben. Ein Abgleich in der DNA-Datenbank ergab eine Übereinstimmung mit einer an dem Tatort in Bonn gesicherten Spur.

Das Schwurgericht schloss sich in seinem Urteil dem Gutachten eines Sachverständigen an, wonach die Angeklagte durch ihre Drogenabhängigkeit und frühen Gewalterfahrungen bei der Tat nur eingeschränkt steuerungsfähig war. Sie kann ihre Strafe in den Niederlanden absitzen.

Quelle: dpa